Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote
Kursangebote / Sonderrubrik / Bildungsurlaub

Seite 1 von 2

Tabellenkalkulation mit Excel 2016 (BU)

( ab Mo., 15.1., 8.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum A )

Ein Bildungsurlaub in Teilzeit

Mit Hilfe des Kalkulationsprogramms Excel lassen sich umfangreiche Rechenoperationen (z. B. Angebots-, Preis- und Zinsberechnungen) durchführen. Sogar eine grafische Aufbereitung der ermittelten Ergebnisse in Diagrammen ist mit Excel möglich.
Dieser Kurs gibt praktische Tipps und führt in die grundlegenden Programmfunktionen ein.

Kursinhalte:
- Programmaufbau und -bedienung
- Erstellen, Gestalten und Drucken von Kalkulationsdaten
- Gestaltung durch Formatierungen
- Praktische Tipps und Kniffe
- Formeln u. Funktionen
- WENN-Funktionen
- praktische Techniken in umfangreichen Tabellen
- Sonderformate, bedingte Formatierung
- Tabellendaten grafisch aufbereiten

Selbstmanagement und Selbstfürsorge für Teilzeitkräfte (BU) (neu)

( ab Mo., 15.1., 9.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 7 )

"Volle Kraft voraus!"
Selbstmanagement und Selbstfürsorge für Teilzeitbeschäftigte
Bildungsurlaub für Teilzeitkräfte
Zunehmende Komplexität, die Erwartung an eine ständige Erreichbarkeit, immer mehr Informationen prägen den Arbeitsalltag und erhöhen die Belastung in Beruf und Familie. Viele fühlen sich getrieben, gehetzt und "Zeitdieben" ausgeliefert.

Englisch-Kompakt BU (B1)

( ab Mo., 22.1., 8.15 Uhr, Haneburg, Foyer )

Nicht für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse geeignet!
Lehrbuch: Refresh Now B1, Klett Verlag, ISBN 3-12-605189-7

Der intensive Wiedereinstieg in die englische Sprache für berufliche und private Zwecke. Für Teilnehmer/innen mit mindestens 3-4 Jahren (Schul-) Englisch.
Das Wochenseminar kann auch von Interessent/innen besucht werden, die keinen Bildungsurlaub beanspruchen.

Englisch-Kompakt BU (B2)

( ab Mo., 29.1., 8.15 Uhr, Haneburg, Foyer )

Für selbstständige Sprachanwender/innen
Lehrbuch: wird rechtzeitig bekanntgegeben

Intensivkurs für Wiedereinsteiger/innen bzw. fortgeschrittene Lerner/innen, die fünf oder mehr Jahre Englischunterricht hatten und nun ihre Kenntnisse für berufliche oder private Zwecke auffrischen und erweitern möchten.
Das Wochenseminar kann auch von Interessent/innen besucht werden, die keinen Bildungsurlaub beanspruchen.

Demenz: Pflege und Beruf vereinbaren? (BU)

( ab Mo., 5.2., 9.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 7 )

Bildungsurlaub für Teilzeitbeschäftigte
In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Demenz. Einen Menschen mit Demenz im Alltag zu unterstützen, zu betreuen und zu pflegen, bedeutet besonders für berufstätige Angehörige eine enorme Herausforderung.
In dem Bildungsurlaub wird der Frage nachgegangen, wie diese Herausforderung gelingen kann. Dazu werden verschiedene Aspekte des Krankheitsbildes erläutert und die unterschiedlichen Möglichkeiten der Alltagsbewältigung in der Familie thematisiert. Im Mittelpunkt stehen dabei sowohl konkrete Unterstützungsangebote und Hilfen, als auch Anregungen zur individuellen Gestaltung der persönlichen Lebenssituation mit einem/einer Betroffenen.
Der Bildungsurlaub richtet sich sowohl an Berufstätige, die bereits einen Angehörigen mit Demenz versorgen als auch an diejenigen, die sich auf diese Aufgabe vorbereiten möchten.

Mit dem Motorrad in die Steinzeit (BU)

( ab Mo., 23.4., 11.00 Uhr, Leer, Rabbiner Manfred Gans Jugendherberge, Süderkreuzstr. 7 )

Knochen, Scherben, Urnen, Werkzeugreste oder nur Bodenverfärbungen: Seit jeher beflügeln archäologische Funde nicht nur die Phantasie, sondern liefern grundlegende Erkenntnisse über das Leben und die sozialen Wirklichkeiten längst vergangener Zeiten. Und das alles, um die Gegenwart besser zu verstehen.
Wir möchten uns in diesem Seminar mit dem Motorrad aufmachen, um diesen Erkenntnissen nachzuspüren, sei es im Museum in Oldenburg, im archäologischen Fundus der Ostfriesischen Landschaft in Aurich oder beim Besuch einer archäologischen Grabung. Die Gespräche mit den Fachleuten werden zeigen, wie wichtig für das Verstehen des menschlichen Zusammenlebens die Arbeit der Archäologen ist. Und Ostfriesland ist dabei eine lebendige und sprudelnde Quelle...

Information und Anmeldung: VHS Leer e.V., Haneburgallee 8, 26789 Leer, Telefon: 0491 / 92 992 0, Email: maass@vhs-leer.de

Klima- und Energiepolitik in Ostfriesland erfahren (BU)

( ab Mo., 28.5., 11.00 Uhr, Leer, Rabbiner Manfred Gans Jugendherberge, Süderkreuzstr. 7 )

- Bildungsurlaub für Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer
Die alternative Energieversorgung in Ostfriesland hat einen großen Stellenwert, nicht umsonst gilt Ostfriesland als Blaupause für den Energie-Mix von Morgen. Die UN-Klimakonferenz in Paris hat gezeigt, dass diese Region sich auf den richtigen Weg begeben hat. Im Rahmen des Bildungsurlaubs wird zu den unterschiedlichen klima- und energiepolitischen Wegen informiert und diskutiert. Exkursionen zu den "Produktionsstätten" der regenerativen Energien sind Bestandteile des Programms.
Information und Anmeldung: VHS Leer e.V., Haneburgallee 8, 26789 Leer, Telefon: 0491 / 92 992 0, Email: maass@vhs-leer.de

Von 0 auf 100 - wirtschaftliche Entwicklung in Ostfriesland (BU)

( ab Mo., 18.6., 11.00 Uhr, Leer, Rabbiner Manfred Gans Jugendherberge, Süderkreuzstr. 7 )

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird die wirtschaftliche Entwicklung Ostfrieslands vorgestellt. Im Fokus stehen dabei bedeutende Unternehmen dieser strukturschwachen Region. Diesbezüglich werden aktuelle politische Themen aufgegriffen und diskutiert, welche konstitutiven Einfluss auf das wirtschaftliche Handeln der in Ostfriesland ansässigen Unternehmen ausüben. So spielen etwa Themen wie der Masterplan Ems oder die aktuelle Klima- und Energiepolitik eine zentrale Rolle im Hinblick auf die wirtschaftliche Entwicklung Ostfrieslands und stellen damit unter anderem Vortrags- und Diskussionsgrundlage dieser Veranstaltung dar. Gemeinsame Motorradexkursionen gehören zum Veranstaltungsprogramm. Teilnehmende müssen daher ein eigenes Fahrzeug mitbringen oder einen Platz als Sozius vorweisen können.

Information und Anmeldung: VHS Leer e.V., Haneburgallee 8, 26789 Leer, Telefon: 0491 / 92 992 0, Email: maass@vhs-leer.de

Linke Tour - rechte Tour -Vorurteile u. Realitäten über Motorradfahrer/innen BU

( ab Mo., 13.8., 11.00 Uhr, Leer, Rabbiner Manfred Gans Jugendherberge, Süderkreuzstr. 7 )

Bildungsurlaub für Motorradfahrer/innen

Motorradfahrer/innen sind in erster Linie Verkehrsteilnehmer/innen. Dass sie darüber hinaus gesellschaftliche Zuschreibungen ertragen müssen, ist eine andere Sache. Diese reichen von politischer Einordnung bis hin zu kriminellen Verdächtigungen. In Gruppen auftretend, können sie durchaus Angstzustände und panische Reaktionen hervorrufen. Wir möchten mit unserem Seminar den Hintergründen solcher Bilder an Beispielen der rechten und linken Szene nachspüren, aber auch offensive Korrekturen am öffentlichen Bild des Motorradfahrers vornehmen und uns dort, wo es sinnvoll und notwendig ist, auch distanzieren von verfehlten Aktivitäten. Hilfe dazu liefern Beiträge aus der Fachwelt, aus Motorradclubs, von der Polizei oder aus den unverkrampften Sichtweisen unserer niederländischen Nachbarn. Gleichzeitig gehen wir den verkehrssichernden Einflüssen nach, die Motorradfahrer/innen mit der Arbeit des "Instituts für Zweiradsicherheit" leisten.
Gemeinsame Motorradexkursionen gehören zum Veranstaltungsprogramm. Teilnehmende müssen daher ein eigenes Fahrzeug mitbringen oder einen Platz als Sozius vorweisen können.
Information und Anmeldung: VHS Leer e.V., Haneburgallee 8, 26789 Leer, Telefon: 0491 / 92 992 0, Email: maass@vhs-leer.de

Europa in der deutsch - niederländischen Grenzregion (BU)

( ab Mo., 27.8., 11.00 Uhr, Leer, Rabbiner Manfred Gans Jugendherberge, Süderkreuzstr. 7 )

Bildungsurlaub für Motorradfahrer/innen

Im Rahmen der Veranstaltung geht es um die Rolle und die Bedeutung von Europa in der deutsch-niederländischen Grenzregion. Durch die Einigungsprozesse in Europa, die Zugehörigkeit zu einer Wertegemeinschaft, den gemeinsamen Binnenmarkt und die Motivation, den europäischen Nachbarn besser zu verstehen und ihn kennenzulernen, ist die sichtbare Grenze im Nordwesten Deutschlands verschwunden. Aber wie steht es tatsächlich um den gelebten Alltag in einer europäischen Grenzregion, welche Spannungen gibt es, welche Vorteile werden genutzt, welche Vorurteile und Stereotypen gibt es? Diese Fragen sollen anhand ausgewählter Beispiele überprüft und bewertet werden. Inhaltliche Schwerpunkte werden sein: die Städtepartnerschaft zwischen Appingedam und Aurich, das Projekt des Groninger Forums „Die Grenze überwunden“, das geplante Kohlekraftwerk in Emshaven und die Europäischen Informationszentren in Leer und Drenthe.
Gemeinsame Motorradexkursionen gehören zum Veranstaltungsprogramm. Teilnehmende müssen daher ein eigenes Fahrzeug mitbringen oder einen Platz als Sozius vorweisen können.

Information und Anmeldung: VHS Leer e.V., Haneburgallee 8, 26789 Leer, Telefon: 0491 / 92 992 0, Email: maass@vhs-leer.de,
Tagungsort: Rabbiner Manfred Gans Jugendherberge Leer, Süderkreuzstr. 7, 26789 Leer
Tel: 0491/2126; Fax: 0491/61576; E-Mail: leer@jugendherberge.de 26789 Leer

Seite 1 von 2

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen