Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote
Kursangebote / Kursbereiche / Gesellschaft / Geschichte

Seite 1 von 1

Stadtführer/innen Ausbildung (Neu)

( ab Do., 8.9., Uhr, Haneburg, Festsaal )

Diese Qualifizierung zum Führen von Gästegruppen durch das schöne Leer und Umgebung beinhaltet die Grundtechniken, Rechts- und Haftungsfragen sowie alles Wesentliche, was für eine qualifizierte und interessante Führung wichtig ist. Im Rahmen eines Vorabtermins werden Sie über den Programmverlauf mit Inhalts-, Zeit- und Kostenangaben informiert.
Interessierte können sich voranmelden.

Wer trug schon Schürze? (neu)

(Hesel, ab Mi., 21.3., 20.00 Uhr, Hesel, Gemeindebücherei, Schule "Kloster Barthe", Kirchstr. 28 )

Vortrag und Gespräch
In Kooperation mit der Gemeindebücherei Hesel und dem Historischen Museum
Die Geschichte der Schürze beginnt im Mittelalter und führt bis ins 20. Jahrhundert. Das Historische Museum Aurich hat Schürzen unterschiedlicher Herkunft und Funktion gesammelt. Getragen wurden sie von Frauen, Kindern und Männern, nicht nur zuhause, sondern auch in der Landwirtschaft, im Beruf und in der Schule. Schürzen für Männer sind selten, denn sie wurden in der Regel verbraucht und entsorgt. Schürzen für Jungen sind größtenteils den ersten Lebensjahren zuzuordnen. Schürzen für Mädchen und Frauen wurden überwiegend selbstgenäht. Viele von ihnen sind bestickt und mit Spitzen besetzt. Mit ihnen kommt die Erziehung der Töchter zu Fleiß und Hygiene im Haushalt zur Sprache. Manche Frau hat ihre Schürze später bewusst abgelegt.

Einblicke in das mittelalterliche Hesel (neu)

(Hesel, ab Mi., 13.6., 19.30 Uhr, Hesel, Villa Popken, Leeraner Str. 1 )

Eine neue Fundstelle an der Leeraner Straße in Hesel
Vortrag
Aus der Ortschaft Hesel, die bereits in Handschriften dem sogenannten Werdener Urbaren (um 9. Jahrhundert) als hasla urkundlich belegt ist, sind bereits durch ältere Ausgrabungen mehrere mittelalterliche Gehöfte bekannt. Ende 2017 bis Anfang 2018 untersuchte ein Grabungsteam des archäologischen Dienstes der Ostfriesischen Landschaft erneut diesen hochgelegenen Geestrücken, der seit frühester Zeit von Menschen genutzt wurde. Auf dem Bauplatz für eine künftige Pflegeeinrichtung im Ortszentrum wurde nach archäologischen Spuren aus dem frühgeschichtlichen Hesel gesucht. Die Archäologen haben inzwischen eine Vielzahl mittelalterlicher Siedlungsgruben freigelegt. Neben mehreren Pfostenstandgruben, die auf Holzhäuser hinweisen, wurden Siedlungsgruben, Brunnen und Umfassungsgräben erfasst. Anhand der gefundenen Keramikfragmente aus den Gruben und Gräben lassen sich diese in die Zeit vom frühen bis späten Mittelalter (8. bis 12. Jahrhundert) einordnen.Im Vortrag von Dr. Jan Kegler wird der neu entdeckte Fundplatz erstmals vorgestellt und in das bekannte Siedlungsbild des mittelalterlichen Hesels eingebettet.

Seite 1 von 1

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen